Conrad Friends könnte einen neuen Trend ausrufen

Da hatte Conrad Elektronik mal eine sehr gute Idee gehabt, meint Thomas Wos. Der Elektronikhändler hat Conrad Friends ins Leben gerufen. Dies ist eine Plattform, wo Technik-Begabten Menschen an Hilfesuchenden vermittelt werden. Auch auf Geolokalisation wird Acht gegeben, denn es wird versucht möglichst naheliegende Zusammenzubringen.

Die Hilfe bezieht sich von Installationen, Reparaturen und auch Anleitungen oder einfach nur Informationen bei speziellen technischen Problemen. Wenn Sie zu denen gehören, dessen Köpfe eher Binär programmiert sind, können Sie sich zu den Helfenden gesellen. Gehen Sie auf Conrad Friends Service aus der Nachbarschaft. Ein paar Voraussetzungen gibt es aber zu erfühlen, Sie müssen volljährig sein, etwas Technik-Wissen besitzen und wohnhaft in München oder Hamburg sein. Der Verdienst liegt „zwischen 29 und 55 Euro pro Auftrag“, kann aber durchaus auch höher liegen.

Da denkt sich Thomas Wos wie gut es wäre, wenn das Pilotprogramm erfolgreich würde, dann könnte womöglich überall im Land diese Art von Hilfe zu erhalten sein. Sicher werden wir bald mehr darüber erfahren.