Hermes ins Ausland

Neues Logistik-Tool des Ausflieferers Hermes. Das Tool heißt BorderGuru, dieser verspricht „EINFACHEN HANDEL IM AUSLAND“. Dank BorderGuru soll für Händler und Käufer, von der Bestellung bis zur Auslieferung, alles viel leichter werden. Wie es scheint, soll BorderGuru alle Schritte selbstständig übernehmen.

 

Momentan ist der Euro auf einem niedrigen Kurs. Kunden, die sich außerhalb der Zone befinden, die vom Euro regiert wird, sehen diesen Umstand als verlockend an. In erster Linie betrifft dies Schweizer und Engländer.

 

Die Zahlung in eigener Währung, Zoll Deklarierung, Gebühren und Zölle, sowie andere kleine Hürden machen den Verkauf ins Ausland kompliziert. Besonders die Höhe von Zöllen ist eine Hürde, aber auch die Retouren machen oft den Kauf zum Albtraum.

 

BorderGuru sorgt sich nicht nur um die Lieferung, schon beim Bestellen ist er dabei und regelt die Zahlung, den Zoll und die Lieferung. BorderGuru kann an Shops und ERP Systeme angebunden werden. BorderGuru sorgt dafür, dass der Kunde am Ende den kompletten Preis erhält, inklusive Zölle.

 

Ob das wirklich so gut funktioniert wird Thomas Wos verfolgen. In den USA ist es bereits in Arbeit, für Europa startet es jetzt.