Onlinezahlungen

Sicherheit geht uns alle an. Auch der Shopbetreiber ist von den Mindestanforderungen bei der Sicherheit für Onlinezahlungen betroffen.

 

Wie Thomas Wos erst kürzlich lass, ist die EU bemüht Zahlungsbetrug zu verhindern. Ziel ist, das Vertrauen der Konsumenten zu stärken, Onlinezahlungen sollen ohne Ängste getätigt werden.

 

Die Teilnehmerstaaten haben zwei Jahre Zeit um die Maßnahmen in nationale Gesetze umzuwandeln. Für die Übergangszeit gibt es seit dem 5. November einige Vorgaben, die beachtet werden müssen. Die so genante MaSI (Mindestanforderung an die Sicherheit von Internetzahlungen) richtet sich zwar direkt an Anbieter von Zahlungsdienstleistungen, wirkt sich aber auf Umwegen auf Shopbetreiber aus.

 

Die größte Hürde wird in der Kunden-Authentifizierung gesehen, die Zahlungsdienstleister stehen in der Pflicht, einen Vorgang zu entfalten, der aus zwei von drei ausführbaren Elementen besteht.

 

Ausgenommen von diese Authentifizierung ist unter anderem PayPal. Thomas Wos ist neugierig, was diese Entwicklung in den nächsten vierundzwanzig Monaten bringt.