Vorsicht Bitly

Besorgt lass Thomas Wos diese Woche, dass die Bekannte „Link-Shorter“ Seite, sich inzwischen mit VigLink zusammengetan hat. Der bekannte Marketing-Dienst-Leister ist für das umwandeln von Texten und Links in Affiliate URLs bekannt. So kommt es seit einigen Wochen vor, dass die Links mit Cookies versehen sind, die den Benutzer umdirigieren. Der Ersteller, in diesen Falle Bitly, bekommt einen Anteil des generierten Umsatzes. Wieder einmal bringen sich die E-Commerce-Großen, Amazon und E-Bay ins Gespräch.

 

Wer selbst Affiliate Marketing betreibt, sollte wissen, dass durch das Kürzen mit Bitly, die eigenen Affiliate Anhänge und die Cookies durch Bitly-eigene ersetzt werden. Durch diese Entwicklung geht Ihnen als Webmaster einiges am Umsatz verloren. Bis jetzt wird vermutet, dass Premiumnutzer davon gefeit sind.

 

Wenn Sie dem Problem auf dem Grund gehen möchten, lesen Sie bei om8 wie sie ihre Shorts prüfen können und verzichten Sie auf Shortlinks.