Was ist ein SaaS-System?

Ecwid, eigentlich ein Revival von altbekanntem. Unter den neuen Tools hat sich Ecwid besonders hervorgehoben. Ecwid ist ein E-Commerce-SaaS-System, das bedeutet „Softwarer as a Service System“. Ecwid macht es möglich, dass durch eine Codezeile, der Warenkorb in ein bereits bestehendes Design integriert wird. Das ermöglicht den Anwendern von Baukasten-Shopsystemen einen Schritt weiter zu gehen und ihre Individualität zu wahren.

                                                 

Wer sich Gedanken macht und mit Ecwid liebäugelt, solle wissen, dass bis zu einer gewissen Menge an Produkten, die Anwendung kostenfrei ist. Es ist aber nicht ersichtlich, was stimmt, die Verschiedenen Informationsquellen scheinen sich uneinig zu sein. Einige behaupten dass die ersten 10 Artikeln kostenfrei sind, andere meinen es seien 100 Produkte die kostenfrei angeboten werden können. Wie auch immer, Ecwid kann auch kostenpflichtig mit mehr Artikeln bestückt werden, ab 15$ bis 950$ zuzüglich Mehrwertsteuer. In unserem Breitengrade beträgt diese immer noch 19%. Mit Ecwid haben Sie die Möglichkeit, sich mit Payment und Logistikdienstlern zusammenzuschließen. Thomas Wos hat schon viele Versprechungen im E-Commerce erlebt, daher wartet er auf die weitere Entwicklung. Fakt bleibt, Ecwid ersetzt keinen Mangento oder WP Shop und der einzige Vorteil ist, man erreicht Leute die per Smartphone einkaufen. Dies nutzt Ihnen aber nur bei der Zielgruppe unter 25 wirklich etwas.

                                                                                                                                      

Die Anwendung ist auch in Deutschland zu haben. Wie aus sicherer Quelle verkündet wurde, wurde das System bereits vor zwei Jahren auf Sicherheit überprüft. Allerdings Ecwid ist vor allem eines „eine App“ – ob kostenlos oder nicht, wer Wert auf SEO legt wird damit nicht unbedingt glücklich. Und das Geld was er spart, gibt er dann für Werbung aus.